April 2016

 

Vielfältig, bunt und widersprüchlich - so lässt sich der oftmals unbekannte Kontinent Afrika beschreiben. Afrika ist mit seinen 53 Staaten, fast einer Milliarden Bewohner, unzähligen Ethnien und etwa 2000 Sprachen ein wahnsinnig vielgestaltiger Kontinent. Und dennoch spricht man oft von "den Afrikanern" und meint damit diejenigen, die südlich der Sahara leben.

Doch was verbirgt sich hinter diesem vielfältigen Kontinent? Welche Länder gibt es? Was beschäftigt die Menschen dort?  Am Jungen Theater Konstanz soll dem oftmals verbreiteten Bild des verlorenen Kontinents entgegengewirkt und für Jugendliche der Blick auf den Kontinent geöffnet werden.

Vom 22.-22. April finden die Afrikatage in Kooperation mit dem Stadttheater Konstanz, der Berchenschule, der Mädchenrealschule Zoffingen und der Theodor-Heuss Realschule statt. Unter dem Motto "Gibt es in Afrika eigentlich einen Frühling?" können sich die theater-, musik- und tanzbegeisterten SchülerInnen auf eine Endeckungsreise um die Geheimnisse Afrikas begeben und so künstlerisch und experimentell verschiedene Facetten des Kontinents beleuchten.

 

Abschlusspräsentation: 22. April 14.00 Uhr / Spiegelhalle